Datenvisualisierung und urbane Lebensfreude

Wir haben für die »smart City Survey«-Microsite das Konzept und Design geliefert – und damit noch etwas mehr angeschoben.

Was ist die Faszination der Lebenswelt Stadt? Und welche Kriterien beeinflussen eigentlich die subjektive, individuelle Lebensfreude? Diesen und weiteren Fragen ging smart zusammen mit dem renommierten Kölner rheingold Institut in einer europaweiten Studie nach – und hat den Maßstab »Urban Joy Index« (UJI) entwickelt. Dabei bewerteten über 3000 Befragte auf einer Skala zwischen 0 (gar keine Lebensfreude) und 100 (höchste Lebensfreude) spezifische Fragen zum Thema. So entstand www.smart-city-survey.com

Smart valencia wenig anaimiert

Wir haben im Rahmen des Projekts das Konzept und Design für die dazugehörige Website geliefert – im Auftrag der den Kunden smart betreuenden Berliner Agentur K-MB Agentur für Markenkommunikation. Noch während die Kampagne Formen angenommen hat, versuchten wir ein Konzept zu entwickeln, dass die entstandenen Daten in gut nutzbare  Infografiken umwandelt, die es leicht machen die unterschiedlichen Werte im europäischen Vergleich zu analysieren. Sortiert wurden die Ergebnisse nicht nur nach den sechs Themengebieten:


1

Das großartige Ganze

2

Lebendigkeit

3

Neuerfinden

4

Infrastrukutr

5

Vielfalt

6

Heimat

Beispiel der redaktionellen Aufbereitung des Bereichs »Das großartige Ganze«.

Bitte innerhalb des Monitors/Bildes scrollen.

Pro Thema wurden auch diverse Fragen gestellt, insgesamt weit über 100 Stück, deren Ergebnisse allesamt erkundet werden können. Insgesamt wurden in den 31 Städten 3.269 Bewohner aus allen soziodemographischen Schichten im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt. Gleichzeitig wurden für alle Städte, in denen die Umfragen durchgeführt wurden, redaktionelle Text und Interpretationen – also Detailseiten – erstellt, um mehr über den eigenen urbanen Lebensraum zu erfahren.

Smart Statistik blau
Smart Statistik gelb

Beispiel der redaktionellen Aufbereitung des Bereichs »München«.

Bitte innerhalb des Monitors/Bildes scrollen.

Überhaupt ist Dynamik und Interaktion auf der Seite ein großes Thema, zusammengefasst und zeitgerafft in diesem kleinen Anschauungsvideo:

Zur Methodik der Studie


In zwei Schritten haben die Marktforscher vom rheingold Institut die Studie im Zeitraum von November 2013 bis März 2014 realisiert. Zuerst wurde eine qualitative Grundlagenuntersuchung in fünf europäischen Metropolen (Berlin, Paris, Rom, London und Madrid) in Form von Gruppendiskussionen, Tiefeninterviews und ethnographischen Stadtbegehungen durchgeführt. Die Ergebnisse lieferten das grundlegende Verständnis für das Großstadtleben und identifizierten die sechs Faktoren für urbane Lebensfreude. Aus diesen Faktoren wurde ein Fragebogen für die zweite Stufe der Studie entwickelt: eine quantitative Online-Befragung in 31 europäischen Städten mit je mindestens 100 Befragten. Aus den Ergebnissen der zweiten Stufe wurden die Urban Joy Indizes ermittelt.


Die untersuchten Städte sind:


Berlin, Düsseldorf/Köln, Hamburg, Frankfurt am Main, München, Mailand, Neapel, Rom, Turin, Bordeaux/Toulouse, Lyon, Paris, Marseille, Barcelona, Madrid, Málaga/Sevilla, Valencia, Glasgow, Leeds/Sheffield, Manchester/Liverpool, London, Salzburg/Innsbruck, Wien, Bern/Basel, Zürich, Amsterdam, Rotterdam, Utrecht, Brüssel, Lissabon, Porto.

Übrigens: Spitzenreiter urbaner Lebensfreude ist Porto, gefolgt von Hamburg und Köln.

Auch interessant

CLOSE
close