Digital Naïve

Uwe Viehmann

Er hat viele viele Jahre für »Spex – das Magazin für Popkultur« gearbeitet, die meisten davon als Chefredakteur. 2007 zog er für den Aufbau eines Internetstartups von Köln nach Berlin – und verlor, neben dem Bedrucken von Papier, dort sein Herz endgültig auch an alles Digitale zwischen Web und App. Zumindest was das Berufliche angeht. 


Findet die Buzzword-Schlaumeierei der Heißluftmaschine »Agenturbranche« nicht so ›benefit‹, hat selbst aber natürlich zu allem eine ›transformative‹ Meinung. Auch ungefragt.  


Findet das Projekt Projektbüro dagegen sehr gut. Weshalb er dort von 2012 bis 2017 auch gearbeitet hat. Als Kreativdirektor. Und fühlt sich immer nur dann nicht wie ein Hochstapler, wenn die Projekte tatsächlich da ankommen, wo sie meistens hingehören: nach ganz oben. (Und wenn sie doch mal unten landen, ist unten eben oben. – Beste Grüße an René Weller und danke fürs Zitatausleihen.) Er schweift auch gerne ab, wie man auch hier merkt. Schnell zurück zum Thema.


Nach einer Zeit als Berater und Experte ist er seit Oktober 2019 wieder zurück in der Urbanstraße als:

Co-Geschäftsführer und Partner.


Ihr findet ihn außerdem hier:

Twitter | @uvmann

Facebook | uweviehmann

Instagram | uvmann

LinkedIn | uweviehmann

Web | uweviehmann.com


Mag sein Portrait/Teaserbild hier überhaupt gar nicht, hat aber auch schon Schlimmeres überstanden. Zum Beispiel diesen Text in der dritten Person zu schreiben.


¯\_(ツ)_/¯

.

Auch interessant

CLOSE
close