In 9 Schritten zur designaffinen Frontend-Entwicklerin

Sabine Zschaubitz

1

........................................................

Studiere Kommunikationsdesign an der HTW Berlin. Schließe mit »Bachelor of Arts« ab.

2

........................................................

Vertiefe eine kreative Leidenschaft als Schwerpunkt Deines Studiums.

➔ Zum Beispiel Fotografie

3

........................................................

Lerne kennen, wie sich Deine kreative Leidenschaft als Beruf anfühlt, am besten auch in anderen Ländern. 
➔ Zum Beispiel bei einem Praktikum in New York, wo Du für Fotografen, Künstler und Stylisten arbeitest.

4

........................................................

Gib Dich beim Erstellen Deines Portfolios nicht mit standardisierten Fremdlösungen zufrieden.

5

........................................................

Um die für Dich bestmögliche Darstellung zu erreichen, könntest Du Dir zum Beispiel Programmieren selbst beibringen. So entdeckst Du Deine Leidenschaft für Frontend-Entwicklung.

6

........................................................

Setze auch dabei einen Fokus.
➔ Zum Beispiel Animation

7

........................................................

Lerne kennen, wie sich Deine Leidenschaft für UX Design als Beruf anfühlt, am besten auch in anderen Ländern (siehe auch Schritt 3).
➔ Zum Beispiel bei einem Praktikum als Entwicklerin bei einem StartUp in Amsterdam

8

........................................................

Gib Dich auch dabei nicht mit den ersten Lösungen zufrieden, sondern bleibe Deinem gestalterischen Anspruch treu.

9

........................................................

Ziehe den Schluss, dass Frontend und Gestaltung im Entwicklungsprozess nicht getrennt werden sollten und bewirb Dich bei Menschen, die das auch so sehen.
➔ Zum Beispiel bei .HENKELHIEDL

Fotos: Berit Styll

Auch interessant

CLOSE
close