Konstituieren von Projektpräsenz

Relaunch mueller-reimann.de

Für die Webseite von Thomas Müller Ivan Reimann Architekten wurden Ideen und Wünsche des Kunden um einige nuancierte Features von uns erweitert. Von Design bis Programmierung, über Backend bis Frontend, haben wir die Seite im Zusammenspiel der Disziplinen entstehen lassen. Ihr Schwerpunkt liegt auf Präsenz und Aktualität der Projekte des Architekturbüros.

Auf Start- und Projektseite bietet ein Filter unmittelbaren Zugang zu den wichtigsten Kategorien, wodurch aktuelle und langlaufende Projekte präsent ausgestellt werden. Die Navigation - hinter einem klassischen Burger-Menü - ist ein Misch aus konkreten Übersichtsseiten und Filter. Unter »Projekte« folgen direkt auch die Unterkategorien und es bietet sich mit »Alle« eine tabellarische Übersicht zu den Projekten. 

Dabei ist das Layout aufgeräumt. Es übt Zurückhaltung, um die bildmächtigen Arbeiten des Architekturbüros gut zur Geltung zu bringen. Wir haben darauf geachtet, dass die Webseite responsive funktioniert und in allen Formaten eine wirkungsvolle Darstellung ermöglicht.

Raffiniert wird es auf den Detailseiten. 

In der Darstellung der Projekte ist Variation mit Stringenz möglich. Durch einen modularen Aufbau sind Projekte wiedererkennbar angelegt, mit Freiraum für die individuelle Ausstellung. Mit einem geübten Scroll abwärts erfahren Nutzende mehr zum angewählten Projekt, zu dem am Ende der Seite die Eckdaten präsentiert werden. In einer Dia-Show kann, bei Desktop- und Tabletanwendung, auf wenig Raum weiteres Bildmaterial vorgeführt werden. Und mit einer gewitzten Rechts-Links-Bewegung gelangen Nutzende zu anderen Projekten derselben Kategorie.

Das Highlight-Feature ist ein Plug-In, das das Verhältnis von Text und Bild bestimmt.
Bei jedem Neustart wechseln die Fullscreen-Fotos der Startseite. Damit diese ihren Glanz in voller Strahlkraft ausbreiten können, kontrastieren sich Elemente und Text automatisch vom Hintergrund. Das Bild muss weder abgedunkelt noch aufgehellt werden, Text und Elemente müssen ihren Platz nicht in Boxen finden oder losgelöst vom Bild platziert werden. 

Startseitenteaser

Komplett in Drupal umgesetzt, agiert das Content Management System überaus komfortabel, da es kleinteilig und individuell viele Möglichkeiten bietet. Auch in der internen Nutzung, für die eine Suche nach Kürzeln eingebunden wurde, um Projekte geradewegs aufzufinden.


Es sind manches Mal nur kleine, aber besondere Anforderungen, die in der Umsetzung einen feinen Unterschied für eine feine Seite ausmachen.

Auch interessant

CLOSE
close