Deutsche Bahn Connect VR App

Ein 360° Zugang zur Welt der Mobilität

Weiter, immer weiter

Strategie-Beratung, Konzeption, Design, Programmierung, Projektmanagement, Redaktion … was digitale Projekte angeht, bietet das Projektbüro seinen Kunden mittlerweile jeden erdenklichen Leistungsbaustein an. Was die Zielmedien angeht, hatten wir es bislang aber vor allem mit Websites, Microsites, Webanwendungen und Apps zu tun, Interfaces für Settop-Boxen oder interaktive Möbel vielleicht noch. Fehlanzeige bisher: Augmented Reality und Virtual Reality.

Letzteres haben wir nun auch in der Projektübersicht anzubieten. Aber der Reihe nach.

Für die Produktkonferenz der Deutsche Bahn AG suchte Deutsche Bahn Connect eine Idee, um einem hochrangigen Publikum aus Vertretern von Presse, Politik und Konzern die aktuelle Produktpalette nachhaltig und auf ungewöhnliche Weise zu präsentieren.

Allen Konferenz-Besuchern, die größtenteils natürlich mit dem Zug angereist sind, wurden Shuttle-Services von den Bahnhöfen zum Veranstaltungsort angeboten. Unsere Idee war also eine Anwendungen für ein mobiles VR-System. Wir haben uns für die Oculus Go entschieden. In allen Shuttle-Fahrzeugen lagen Brillen aus, welche die Nutzer*innen in eine virtuelle Stadt versetzten. Hier hatten sie im ersten Teil der virtuellen Reise die Chance per Zufall zu entdecken, wie viele Menschen und Fahrzeuge im urbanen Mobilitätsalltag längst mit den Produkten von Deutsche Bahn Connect verbunden sind. In Teil 2 wurde dies für alle, die nicht durch Zufall darüber gestolpert sind, noch einmal deutlich visualisiert. Ein gutes Dutzend Produkte wurde so anhand von praktischen Beispielen den Interessent*innen mit kurzen Erklärtexten nahegebracht.


Nach einer spektakulären Fahrt in den Orbit am Ende der Reise (Stichwort: Flugtaxi!), wurden dann noch nochmal die »weichen« Firmenwerte 2018 genauso vermittelt, wie ein Ausblick in die Vision 2025 von Deutsche Bahn Connect.

kombi_animation_gif
rad_animation.gif
golf_animation_gif

Von A nach B mit VR

Die Deutsche Bahn Connect GmbH erarbeitet für jeden Kunden ein individuelles Mobilitätskonzept.

Die Basis dafür sind vielfältige Mobilitätsprodukte: von klassischen Fuhrparklösungen, Angeboten für Carsharing (z.B. Flinkster) und Fahrradvermietsystemen (z.B. Call-a-bike), bis hin zu Consulting und integrierten Mobilitätsangeboten. Für Privat, B2B oder in der Zusammenarbeit mit Kommunen. Die Tochter des DB Konzerns ist dabei nicht nur Vorreiter auf vielen Gebieten, sondern vor allem viel umtriebiger, als es die meisten Interessierten vermuten. 


Wie lässt sich das ändern?

Für die Zukunft

Das Projektbüro lieferte dafür die Idee, das Konzept und Design. Auch das Projektmanagement war komplett in unserer Hand. Für die technische Umsetzung konnten wir mit den Kölner VR-Spezialisten Evrbit perfekte Partner finden, die sich weit mehr als nur mit Code und Geschick engagiert haben. Auf Unity-Basis wurde so der Grundstock für mögliche weitere Ausspielungen auch ins Web, in 2D-Anwendung auf mobilen Geräten, AR-Erweiterungen oder die Ausgabe auf interaktiven Möbeln geschaffen. Gleichzeitig ist eine Individualisierung der Anwendung je nach Einsatzbereich vorgesehen.

Vielfalt

Neben der Nutzung in Shuttle-Fahrzeugen und am Stand auf der Produktkonferenz selbst, bietet die Anwendung für Deutsche Bahn Connect weitere Einsatzmöglichkeiten – Akquise und Vertrieb nutzen sie ebenso wie PR und Marketing. Hier helfen Immersion und Interaktivität dabei potentiellen Kunden und Partner zu vermitteln, warum Deutsche Bahn Connect beim Thema Mobilitätslösungen ein hervorragender Partner ist. Wenn VR erwiesenermaßen dabei hilft, Gelerntes besser zu behalten, dürfte dies bei der Identifizierung des großen Produktportfolios sicher hilfreich sein. 


In allen Belangen kein gewöhnliches Projekt. 

We like it. 

Auch interessant

CLOSE
close