Programmierung – intelligent und nachhaltig

Hier wird an den Schrauben unserer digitalen Projekte gedreht

Backend und Frontend sind fast immer beteiligt, denn die meisten unserer Projekte sind digital. Alle Programmierer*innen bei Henkelhiedl sind designaffin und denken gewerkeübergreifend. Von der Systemberatung, über Informationsarchitektur und Schnittstellenprogrammierung bis zum Bugfixing – wir suchen immer nach der besten und nachhaltig guten Lösung, in Notfällen sofort.

1. Basis Systeme

Bei der Umsetzung unserer Website Projekte setzen wir auf Open Source basierte Content Management System e (CMS) wie:


Hinzu kommen Eigenentwicklungen wie etwa etwa der »Henkelhiedl Editor«, der als Layout-Editor und Redaktionssystem die Inhalte unserer eigenen Website verwaltet und publiziert.


Headless-Lösungen:

Soll ein Backend System Inhalte nicht nur über ein klassisches Website Frontend ausspielen, sondern Daten auch über unterschiedlichen Multichannels wie etwa Apps, Social Media Plattformen oder Online Shops veröffentlichen, setzen wir auf Headless-Systeme wie SixCMS Content Management System. Eine zentrale Veröffentlichungs- und Lizenzverwaltung von Mediendateien organisieren wird durch Media Asset Management Systeme wie etwa SixOMC.


2. Code Basis

Die Programmierung von Websites, Prototypen oder individuellen Anwendungen setzt auf auf einer Basis HTML und PHP an, die durch Template Engines wie Twig (oder Frameworks CakePHP) und Anwendungen wie AJAX und Datenformate wie JSON und XML erweitert wird.


Layout, Animation und UX des Frontend Designs werden im Zusammenspiel von CSS und JavaScript umgesetzt. Basis ist dabei in der Regel ein modulares System aus SCSS Definitionen und JavaScript Elementen, die je nach Entwicklungsanspruch durch Frameworks wie zum Beispiel jQuery, d3.js oder vue.js ergänzt werden.


3. Workflows

  • Ticket-System: Nach der Design- und Konzeptionsphase eines Projektes werden i.d.R. einzelne Produktions- und Entwicklungsschritte mit Hilfe eines Ticket-Systems und Kanban Boards (→ Jira) strukturiert und innerhalb des Entwicklungsteams ausgeschrieben.

  • »Staging« & Deployment: Alle Entwicklungsschritte eines Projektes werden i.d.R. zunächst über eine Entwicklungsumgebung (Stage) ausgeführt und getestet. Erst nach erfolgreichen Abschluß eines Projektziels, werden diese Ergebnisse auf die Live-Seite überführt (Deployment).

  • Dokumentation: Die Entwicklung selbst wird mindestens bis zum Projektabschluß, bei Wartungs- und Supportaufgaben aber auch darüber hinaus technisch dokumentiert (→ Confluence).

  • Code Repository: Das Datenmaterial, das für die Umsetzung als auch für die Wartung eines Projektes produziert wird, wird in projektspezfischen Code Repositories (→ Bitbucket).

4. Testing und Qualitätssicherung

Entwicklungsergebnisse werden wie folgt getestet:


  • Browsercheck
  • Hardware / Device Check
  • Plattform / Betriebssystem Check (Mac OS, Windows)

siehe insbesondere: → Angebotsbaustein Angebotsbaustein: Browserkompabilität
Vgl. → auch Checklist vor Live Gang


5. Zugänglichkeit

Eine Website soll ein Höchstmaß an Zugänglichkeit für unterschiedliche Zielgruppen bieten. Daher ist jede von Henkelhiedl entwickelte Website grundsätzlich barrierearm. Die folgenden Punkte werden diesbezüglich bei der Umsetzung berücksichtigt:

  • Umsetzung des Frontends mit standardkonformen und semantischem Markup gemäß W3C Richtlinien, wie z. B. Navigation als <nav>, Article <article>, Header als <header>, Footer als <footer>, Überschriften als <h1>, <h2> etc., Textabsätze als <p> etc.

  • Das eingesetzte CMS wird so vorbereitet, dass Meta-Daten zu Bildern gefüllt werden können. Dies betrifft speziell die alt und title Attribute, die von Screenreadern ausgelesen werden können.

  • Setzen einer Sprungmarke »zum Inhalt« für Screenreader, damit nicht jedesmal die Navigation vorgelesen wird.

Zusätzlich kann auf Wunsch auch eine Barrierefreiheit erreicht werden. Hierbei muss vorab geklärt werden, welchen Grad der Barrierefreiheit der Auftraggeber erreichen will bzw. muss (BITV 2.0 Prioritätsliste 1 und 2, WACG). Erst nach Klärung des gewünschten Erfüllungsgrads können die Mehraufwände für die Umsetzung beziffert werden.


6. Hosting


7. SEO

Berücksichtigen wir grundsätzlich, beraten auch dazu und halten uns ständig zu neuen Entwicklungen und Tools auf dem Laufenden.
→ https://henkelhiedl.com/blog/cou-statt-seo


8. Social Media &  Marketing

Für die Versendung von Newsletter und Marketing Kampagnen setzen wir i.d.R. auf externe Dienste wie:


9. Besonderheiten & Individuelle Schnittstellen

Für viele unserer Projekte programmieren und/oder konfigurieren wir eine Schnittstelle/API zu bestehenden Datensätzen.


Auch interessant

CLOSE
close