Wir sehen weiß

.HENKELHIEDL wünscht allen Freunden, Kunden und Wegbegleitern ein angenehmes Jahresende und einen vielversprechenden Auftakt für 2016!

Weiße Weihnacht zum Jahresende. Hellsehen zum Jahresanfang. Weiß ist die Farbe des Anfangs, der Übergänge, der Möglichkeiten – eine Farbe für ganz besondere Zeiten eben. Hier sind alle die richtig, die der Schokoladen- oder Lakritz-Spur gefolgt sind. Und alle Anderen natürlich auch.

»So weiß wie Schnee.«
Das Märchen zum Thema.

das weisse vom tag.

the white of the day

Weißer »Nordseesand«

In diesem Buttercookie steckt ein Hauch von Meer – und lässt von weißen Nordseedünen träumen.

ZUTATEN

300 gr Butter

400 gr Mehl

175 gr Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 TL mittelgrobes Meersalz

ca. 2 EL Zucker (zum Wälzen)

Die Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen und leicht bräunen lassen. Der Teig erhält dadurch ein feines karamelliges Aroma. Nachdem die Butter abgekühlt ist, diese cremig aufschlagen und restliche Zutaten dazugeben. Nach Kneten eines glatten Teigs, diesen in mehrere viereckige Stangen formen und in Zucker wälzen. In Frischhaltefolie wickeln und etwa 30 Minuten kalt stellen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Mit einem scharfen Messer die Teigstangen in etwa 6 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Ca. 12 Minuten hellbraun backen. Der Teig ist im heißen Zustand noch leicht weich, härtet beim Abkühlen aber nach.

Cream: White Room

 

Whiteout: Ein Hauch mehr als Weiß.
Fotoserie von Geert Gioris

Ein weißer Sturm und ein Fernsehturm

In einem Fernsehturm zu übernachten ist ja schon eine recht seltsame Empfehlung, aber eine Nacht bei Eissturm im Ještěd TV Tower kann eine ganz spezielle WEISS-Erfahrung sein.

Auf einer Bergspitze 1000 Meter über dem tschechischen Liberec sendet der Turm nicht nur Fernsehprogramme, er ist auch ein Hotel in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. In den Zimmern fühlt man sich wie in einem James Bond-Film der 70er Jahre, oder Teil einer Raumschiff-Enterprise-Crew (das Holodeck suchten wir vergeblich).

In der besagten Nacht haben wir uns noch viele unheimliche Filmszenen ausgemalt, die in dem Hotel spielen könnten, denn bei einem so starken Schneesturm war an Schlaf kaum zu denken. Fenster knarzten und die Wände schienen sich von den heranpeitschenden Sturmböen zu biegen. An der Rezeption verstand man unsere Sorge nicht, die Lobby wurde von weißem Schnee erobert und es schien keinen zu stören.

Dafür versprach der Morgen ein wunderbaren Wintersport-Tag.


.HENKELHIEDL empfiehlt eine Übernachtung in weißer Winterlandschaft und dem TV-Tower

Kraft der Farben – Die Farbe Weiß

Weißes Licht ist physikalisch die Summe aller Farben.

Im westlichen Kulturkreis symbolisiert Weiß: Licht, Stille, das Ideale, das Gute, den Anfang, das Neue, Sauberkeit, Unschuld, Neutralität.

Wer eine weiße Weste hat, hat sich nichts zu schulden kommen lassen.

Wir schwenken die weiße Fahne, wenn wir uns ergeben wollen. Die Friedenstaube ist weiß. Künstler kennen die Angst vor dem weißen Blatt Papier.

Weizen gab Weiß seinen Namen: im Englischen »white« und »wheat«, im Schwedischen »vit« und »vete«. In anderen Sprachen ist Weiß mit dem Glänzen des Lichtes verwandt. »Bianco« auf Italienisch, »Blanc« im Französischen. »Leukos« im Griechischen heißt Leuchten.

Quellen: lichtkreis.at und bilder-plus.de

Das weiße Kaninchen und seine Kumpels

Wir haben euch eine kleine Youtube-Playlist gebastelt. Zum Thema noch weißeres weiß als weiß. Neonweiß. In ihr befinden sich: Albinotiere allgemein, Billy Idol, ein Fuchs im speziellen, eine Cover-Version, ein Ventilator, Kosmetiktipps, noch eine Coverversion, Breaking Bad, Malerei, Rauch und noch mehr Musik. Ob das nicht ein wenig absurd ist? Wer weiß! 

White Spots sind die unentdeckten Bereiche in uns selbst. Nike Steiger erobert sich diese Orte, indem sie in exotische Gegenden dieser Erde segelt – und darüber bloggt. Wir haben sie bei der Arbeit für unseren Kunden DaGallo kennen gelernt und lesen seither mit.

Schnee-Engel

... waren selten schöner als in der melancholischen First-Love-Graphic-Novel »Blankets« von Craig Thompson.

Erschienen bei Carlsen.

Der Song, der passt, als wäre er dafür gemacht:

Elliott Smith – Angel in the Snow

Fällt nicht genug Schnee?

zum Ende etwas weissraum. wie passend.

Auch interessant

CLOSE
close