Innovationen und intelligente Mobilität öffentlich sichtbar machen

Brokenlifts.org ist Preisträger beim Deutschen Mobilitätspreis 2016

Von links nach rechts: Alexander Pilz (BVG), Angelika Simon (S-Bahn Berlin), Andreas Henkel (HENKELHIEDL), Jonas Deister, Andi Weiland (beide Sozialhelden), Susanne Henckel (VBB). 

Foto: Christof Rieken / Deutschland – Land der Ideen

Eine 16-köpfige Expertenjury wählte aus rund 350 Bewerbungen die Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises aus. Gesucht wurden im Wettbewerbsjahr 2016 wegweisende »Best-Practice-Projekte« zum Schwerpunktthema »Teilhabe«. Wir freuen uns sehr, mit Brokenlifts.org an einem der zehn ausgezeichneten Projekte aktiv mit Konzept, Design und Programmierung beteiligt gewesen zu sein. 


»Über die digitale Plattform BrokenLifts.org können sich Menschen in Echtzeit über defekte Aufzüge im Berliner Nahverkehr informieren. Das Projekt setzt dabei auf offene Daten, um die Reiseplanungssicherheit für mobilitätseingeschränkte Personen zu erhöhen.« 


Initiiert wurde Brokenlifts von unseren Freunden Sozialhelden e.V. Gemeinsam haben wir ihre Idee verfeinert und uns mit allen beteiligten (Berliner) Verkehrsunternehmen um die politische und praktische Umsetzung gekümmert. Ein nicht immer einfacher, aber umso lohnender Prozess für ein große Vision. Auf der sehr schön aufbereiteten Seite zur Auszeichnung wird Sozialhelden Geschäftsführer Jonas Deister dementsprechend zitiert.


»Offene Daten und technische Schnittstellen ermöglichen neue Services. Mit BrokenLifts.org bringen wir Aufzugstörungsinformationen anbieterübergreifend auf eine komplett neue Ebene.«

Screenshot des lohnenswerten Video-Beitrags auf deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/brokenlifts

Für 2017 geht der Wettbewerb übrigens unter dem Motto »Stadt, Land, mobil« in eine neue Runde:

»Ab dem 21. Oktober 2016 sind die Ideen aller Bürgerinnen und Bürger gefragt – denn dann startet die Open-Innovation-Phase des Wettbewerbs. Über das Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises werden Impulseund Visionen gesucht, damit jeder in Zukunft noch intelligenter unterwegs sein kann. Ganz Deutschland istaufgerufen, Ideen für eine intelligente Mobilität der digitalen Gesellschaft zu entwickeln. Wer sich amWettbewerb beteiligt, erhält auch Gelegenheit, über die Plattform mit anderen kreativen Köpfen in Kontakt zukommen und gemeinsam über Ideen und die Mobilität von morgen zu diskutieren. ideen.deutscher-mobilitätspreis.de

Auch interessant

CLOSE
close